Aktivitäten (Seite: 12)

Vernissage zur 10. Fotoausstellung „Treffen über die Grenze“ in Sokolov (12.09.2009)

Ludvik Erdmann, FOS SokolovAm 12. September fand die Vernissage zur 10. Fotoausstellung „Treffen über die Grenze“ im Kulturhaus in Sokolov statt. Neben den ausstellenden Fotoclubs, dem FOS Sokolov und dem FotoClub Vogtland, waren auch hochrangige Vertreter der Stadt Sokolov und der Partnerstadt Saalfeld zu Gast. Keine Geringeren, als die beiden Bürgermeister Karel Jakobec und Matthias Graul gaben sich zur Eröffnung der Fotoausstellung im Kulturhaus der Stadt die Ehre.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach ein paar einleitenden Worten der beiden Clubleiter der ausstellenden Clubs, Ludvik Erdmann und Dirk Holzmüller, überreichte der Bürgermeister der Stadt Saalfeld zusammen mit dem Vorsitzenden des Fotoamateur-Club Saalfeld-Rudolstadt e.V. ein Panorama des Stadtkerns von Saalfeld an Herr Karel Jakobec für die zukünftige Präsentation in den Sokolover Amtsstuben. Seit vielen Jahren arbeiten die vogtländischen Fotofreunde mit den Mitgliedern des FOS Sokolov im Bereich der bildkünstlerischen Fotografie zusammen, tauschen Ausstellungen aus und gehen zusammen auf Fotowanderung. „Grenzüberschreitend unterliegt die Zusammenarbeit natürlich diversen Schwierigkeiten, allerdings funktioniert das bei unseren Fotofreunden hervorragend“ betont Clubleiter Dirk Holzmüller.

 
Text: Kai Malditz, Bilder: Dietmar Feistel



Freier Workshop - Lichtführung und Kameraeinstellung (12.09.2009)

Für fotografische Anfänger und auch wenig studioerfahrene Fotografen war dieser Workshop am 12. September in Plauen eine wahre Fundgrube an praktischen Tipps und Tricks. Lichtgestaltung und die dazu passende Kameraeinstellung müssen als Grundlage von jedem Fotografen beherrscht werden. Dies ist in dieser Runde mit 8 Teilnehmern mit viel Spaß umgesetzt worden. Als Location ist von den beiden “Moderatoren“ Kai Malditz und Chris Seifert eine geräumige Halle ausgesucht worden, in der bereits ein Fotostudio und eine Sportstätte mit Ring für Box- und asiatischen Kampfsporten ansässig sind. Besonders von den vielen interessanten Möglichkeiten, die eine professionelle Studioblitzanlage bietet, waren viele der Teilnehmer angenehm überrascht. Im Ganzen wurde der Workshop sehr gelobt und bei einer Wiederholung wären sicher alle wieder vor Ort!

 
Text: Matthias Frost



Fotowochenende in Böhmen (10.07.2009)

Am Freitag, dem 10. Juli 2009, starteten wir zur Mittagszeit von Plauen aus zu unserem Fotowochenende nach Böhmen. In Chemnitz drehten wir mit dem Kleinbus, dank mehrerer Umleitungen, erst einmal eine Ehrenrunde, bevor es uns gelang, endlich in Richtung tschechische Grenze vorzustoßen. An unserem Zielort Peruc wurden wir vor dem Hotel bereits von Ludvik Erdmann, dem Präsidenten des Fotoclubs Sokolov, erwartet, der den diesjährigen Ausflug gemeinsam mit Dietmar Feistel plante und organisierte. Am Nachmittag wanderten wir zu einem Aussichtspunkt mit schönem Blick auf das Böhmische Mittelgebirge und anschließend sahen wir uns den kleinen Ort Peruc an. Bei einem guten Abendessen ließen wir den Tag gemütlich ausklingen.

Wechselhaftes Schauerwetter erwartete uns am Sonnabend, als wir den sehr steilen und sehr langen Aufstieg zur Milešovka (deutsch Milleschauer Berg, auch Donnersberg) in Angriff nahmen. Trotz der niedrigen Temperaturen kamen wir dabei ganz schön ins Schwitzen. Leider war die Aussicht durch den Regen etwas getrübt. Die Milešovka ist mit 836 Metern der höchste Berg des Böhmischen Mittelgebirges. Nachdem wir uns bei einem späten Mittagessen gestärkt hatten, führte uns Ludvik zu einem Naturdenkmal besonderer Art: in einem kleinen Steinbruch konnten wir sogenannte „Steinsonnen“ sehen – sonnenförmige Gesteinsformationen vulkanischen Ursprungs. Im Anschluss daran spazierten wir noch zu einem Aussichtspunkt, von dem wir einen herrlichen Blick auf die Hazmburk (deutsch Hasenburg) hatten, unser Ausflugsziel für den nächsten Tag.

Am Sonntag sind wir zeitig aufgebrochen zu unserem letzten großen Ziel. Der Wettergott war gegen uns und so regnete es auch diesmal in regelmäßigen Abständen, so dass unser Wanderweg aus Schmierseife zu bestehen schien und wir mehr als einmal einen Schritt vorwärts machten und dafür zwei wieder zurückrutschten. Aber der Kampf mit dem Matsch hat sich gelohnt. Die Hasenburg ist einer der markantesten Berge des Böhmischen Mittelgebirges, gekrönt von der eindrucksvollen Ruine der gotischen Burg Hazmburk und es gab hinreichend Fotomotive für uns.
 
Eigentlich waren unsere Hosen und Schuhe nach dieser Schlammschlacht nicht mehr Gaststätten tauglich, aber schließlich muss der Mensch ja essen und so fuhren wir nach Libochovice und aßen dort zu Mittag. Im Anschluss daran sahen wir uns das dortige Schloss und den schönen, weiträumigen Schlosspark an, bevor wir unseren geduldigen Fremdenführer und Dolmetscher, Ludvik Erdmann, nach Hause fuhren und uns von ihm verabschiedeten. Ihm gebühren unsere Anerkennung und unser herzlicher Dank.

 

Text: Elke Hessel, Bilder: Dirk Holzmüller



"Bildkompositionen 2009" (26.06.2009)

In der Zeit vom 26. Juni bis 18. Juli (aufgrund der großen Resonanz bis zum 24. Juli verlängert) ist unsere große Bilderschau "Bildkompositionen 2009" in der Stadtgalerie in Plauen zu sehen. Gezeigt werden über 50 aktuelle Fotoarbeiten unserer Mitglieder, die in den letzten Monaten entstanden sind und alle Bereiche der anspruchsvollen Fotografie abdecken. Die Präsentation erfolgt wie gewohnt auf hochwertigen und großformatigen Ausbelichtungen. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und danken dem Einkaufscenter für die Unterstützung.

 

Pressetermin am 3. Juli 2009 mit Clubleiter
Dirk Holzmüller und Center-Manager Christian Danne.



Frühjahrswanderung des FotoClub Vogtland (16.05.2009)

"Rindimedim im Triebel rim" war das diesjährige Motto unserer Wanderung. Am Sonnabend den 16.05.09 trafen sich Freunde des Fotoclubs um wieder einmal die Schönheiten des Vogtlandes vor die Linse zu bekommen. Bei schönstem Wanderwetter starteten wir vom Bahnhof Pirk in Richtung Türbel aufwärts auf dem Lehr- und Wanderpfad "Vogtländischer Bergbau" nach Schönbrunn . Auf diesem Wege stießen wir auf viele Zeugen des früheren Bergbaus vorbei an der Halde Flusspatbergbau, weiter an verwachsenen Halden die an den früheren Bergbau mit Förderung von Kupfererz hinwiesen. Im Gasthaus Schönbrunn hielten wir Siesta und genossen ein vorzügliches Mittagessen. Danach zogen wir weiter immer auf dem Lehrpfad mit Blick auf das Panorama der mittelvogtländischen Kuppenlandschaft zur Planschwitzer Winterlinde in einer Höhenlage von 465 m. Leider war der Blick auf den Stausee ohne Wasser nicht besonders attraktiv (zur Zeit in Sanierung), aber ein guter Aussichtspunkt und Motiv für ein schönes Gruppenfoto mit vogtländischem Panorama. Von dort gingen wir weiter über Magwitz zurück nach Pirk in den Brückenimbiss, um als Ausklang die Wanderung mit Kaffee und Kuchen abzurunden.
 

 

 

Text: Heidi Vogel, Bild: Dirk Holzmüller



Tolle Bilder begeistern Generationen (12.05.2009)

Eine riesige Resonanz verzeichnete die Eröffnung der Fotoausstellung „Ansichtssache“ des Jößnitzer Freizeitfotografen Kai Malditz im Best Western-Hotel am Straßberger Tor am vergangenen Donnerstag. Zahlreiche Besucher weideten sich nicht nur am verführerischen Büffet, welches die Küche des Hotels gezaubert hatte. Nein, ein Augenschmaus der Superlative offenbarte sich in den öffentlichen Räumen, vom Foyer bis zu den Tagungsmöglichkeiten. Der ambitionierte Jößnitzer Kai Malditz, hauptberuflich beim WochenSpiegel Vogtland als Anzeigenleiter beschäftigt, hat Bilder mehrerer bereits mit großem Erfolg gezeigter Fotoserien zusammengestellt. So sind im Foyer ausgewählte Fotodrucke der prämierten „Kopfkino“-Serie zu bestaunen. Im Tagungsbereich sind Fotos der Serie „Filmmusik“ sowie aus verschiedenen Workshops in Mylau, Bad Elster und Landwüst zu bestaunen, die das aktive FotoClub-Mitglied ausgewählt hat.
 
Hotelchefin Christina Erbuth lobte wie auch die Besucher die bestens ausgeleuchteten und gut in Szene gesetzten Fotos und nutzten die Chance, die vielen farbenprächtigen Bilder intensiv zu betrachten. Laudator und FotoClub-Chef Dirk Holzmüller lobte mit, und zwar den Künstler und ermunterte Kai Malditz, sein Können weiter zu komplettieren und somit den Freunden guter Fotografie viele schöne neue Bilder zu kredenzen.
 
Text: Ingo Eckardt, Bild: Horst Zander


Seite:  [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17]