Herzlich willkommen im Internet-Portal des FotoClub Vogtland

Die neuen Quartalsbilder sind online.

 

 


Neueste Bilder

Kurt (Sabine Schulze-Günther)
Sabine Schulze-Günther
 (Sabine Schulze-Günther)
Sabine Schulze-Günther
Richard (Sabine Schulze-Günther)
Sabine Schulze-Günther
 (Sabine Schulze-Günther)
Sabine Schulze-Günther
 (Sabine Schulze-Günther)
Sabine Schulze-Günther
 (Sabine Schulze-Günther)
Sabine Schulze-Günther

"Portrait im natürlichen Licht" (01.06.2017)

Es war ein toller Abend  :) Und das nicht nur durch die Unterstützung der beiden Models Jasmin und Katarina. Die Location war fantastisch gewählt und das Fotografieren im Abendlicht ein Vergnügen. 
So war auch schnell das Interesse bei den Mitgliedern des Fotoclub geweckt, selbst die Kamera zu zücken und die verschiedenen Lichtsituationen einfach für sich fotografisch zu entdecken.
Vielen Dank für die gute Organisation und die entgegengebrachte Aufmerksamkeit.
 
Text: Dirk Salomon (www.fosavis.com), Fotos: Ulrich Männel

fotografische Städtereise nach Meißen (12.05.2017)

Vorweg sei schon mal gesagt es war eine Reise der Superlative. Durchdacht und bis ins Kleinste geplant von Fotofreund Andreas Schiller. Für zukünftige Reisen liegt nun die Latte ziemlich hoch.
Der Start erfolgte am Freitag den 12.5. 2017 pünktlich 9 Uhr auf dem Parkplatz am Neustadtplatz und nach kurzweiliger Fahrt im komfortablen Reisebus checkten wir pünktlich gegen 11 Uhr im Hotel „Zum Goldenen Löwen“ ein. Nachdem wir uns im Anschluss bei deftiger sächsischer Küche im „Ratskeller“ stärkten, wanderten wir hoch zum Meißner Dom, um 14.30 Uhr an einer eigens für uns organisierten Führung teilzunehmen. Nach diesem Rundgang hatten wir alle Zeit dieser Welt, das alte Gemäuer in all seiner schlichten Schönheit zu fotografieren.
Ein Regenschauer auf dem Rückweg zum Hotel zwang uns zu einen Stop, gut geschützt unter Sonnenschirmen ein Kellerbier aus der Region zu genießen. Zum Abendessen ging es in die Gaststätte „Zum Goldenen Anker“. Bei Hausmannskost, einem guten Bier und dem einen und anderen Obstler ließen wir es uns gut ergehen und sorgten somit für einen festen Schlaf im Hotel.
Samstag früh nach dem Frühstück im Hotel hieß es wieder „Der Berg ruft“ und es ging hoch zur Albrechtsburg. Ein anfänglich erteiltes Stativverbot wurde schnell von unserer „Rechtsabteilung“ mit netten Worten gelockert und wir konnten bei bestem Licht fotografieren. Ja und weil die harte Arbeit hungrig macht, wartete 12 Uhr ein leckeres Mittagessen auf der Sonnenterrasse des „Domkellers“ gleich gegenüber, auf uns. Dort entstand übrigens auch das Gruppenfoto mit Blick auf Meißen.
Doch mit Ausruhen war nichts, denn 14 Uhr wartete bereits der nächste interessante Fototermin. Ebenfalls am Domplatz steht das leere und momentan ungenutzte „Kornhaus“. Herr Jens Mahlow erwartete uns bereits und öffnete uns die Tür zu einem fast schon vergessenen Ort, einem „Lost Places“. Höchste Anforderung an Mensch & Linse, sicher entstanden dort ein paar beeindruckende Aufnahmen. Ja und weil sich Freundlichkeit auszahlt lud uns Herr Mahlow ein, das bis 1966 auf dem Domplatz als Gefängnis genutzte Gebäude am Sonntag zu fotografieren. Diese Einladung nahmen wir natürlich gerne an und so hieß es also ein drittes mal den Domberg zu erklimmen. Den bis dahin sehr erfolgreichen Samstag ließen wir in einem sehr gut besuchten Griechischen Lokal ausklingen. Am Sonntag nach dem Frühstück ging es also wieder hoch zum Domplatz und wie schon das Kornhaus so war auch das Gefängnis ein Gebäudekomplex der seit 1966 nicht mehr genutzt wird.
Zum guten Schluss aßen wir zu Mittag in einem indischen Restaurant, um uns für die Heimreise zu stärken. Das Gepäck war schnell verstaut und es ging wieder zurück ins Vogtland. Für uns 6 Fotofreunde war diese Städtereise sicher ein Erlebnis an das man gerne zurückdenkt und alle waren sich einig das die Zeit viel zu schnell verging.

Text und Bild: Bernd Hegner


Dritte Vernissage der Wanderausstellung „Faszination Fotografie“ (08.04.2017)

Dritte Vernissage der Wanderausstellung „Faszination Fotografie“ des Fotoclub-Sokolov am 08.04.2017 im Kino Alfa in Falkenau an der Eger (Sokolov) mit kulturellem Ausklang in Loket, auch als Ellbogen, bekannt. Zum 18. Fototreffen der G7-Clubs fanden sich wieder 27 Fotofreunde ein. Die Vernissage fand diesmal im modernen 3D Kino Alfa im lichtdurchfluteten Foyer, unter der Leitung von Ludvik Erdmann, statt. Der Platz sollte eben gerade gut genug für die besten Bilder unseres Wettbewerbes sein. Bei den „üblichen“ Lobesreden wurde diesmal besonders auf die aktuelle internationale Situation eingegangen und dabei das Fortbestehen des gemeinsamen Europas als Wunsch in den Vordergrund gestellt.
Unter den kritischen und interessierten Blicken des Publikums können wir auf die Bewertung der Fotos gespannt sein. In der nahegelegenen Brauereigaststätte St.-Florian, welche sich am Eingang zu der befestigten Stadt Loket befindet, fand die Veranstaltung bei einem Bierchen einen schönen Ausklang. Am darauf folgenden Tag folgte eine Wanderung rund um Loket auf den Spuren Johann Wolfgang von Goethe der hier 13 mal weilte und folgendes schrieb. „Es liegt über alle Beschreibung schön und lässt sich als ein Kunstwerk von allen Seiten betrachten.“ Diesen Worten folgend, versuchten wir mit unseren Kameras etwas davon einzufangen...
Text und Bilder: Ulrich Männel

Weitere Aktionen & Events